Dienstag, 29. Oktober 2019

...und noch ein neues Gesicht!

(Sameeha)

Hi, mein Name ist Sameeha und ich bin in der 5b. Ich bin 10 Jahre alt, komme aus Bangladesh und bin neu in der pupille. Meine Hobbys sind lesen, zeichnen und klettern.

Donnerstag, 24. Oktober 2019

Wieder ein neues Gesicht im Team

   (Ben-Joah)
Hallo, ich bin Ben-Joah aus der 5b und meine Hobbys sind Volleyball und Bodyboarden. Seit einigen Wochen bin ich bei der pupille und freue mich, vielleicht schon bald einen kleinen Artikel zu schreiben.

Donnerstag, 16. Mai 2019

Die neue Pupille ist da!

Das Überthema der neuen Ausgabe lautet Gesundheit. Macht euch also bereit für spannende Artikel zum Thema gesunde Ernährung, Sportarten und medizinische Versorgung.

Außerdem erwarten euch Neuigkeiten vom THG und Ludwigshafen:
Was haben die Lehrer zum Thema Digitalisierung an unserer Schule zu sagen?
Wie stehen Politiker zu Friday For Futur, die mittlerweile auch in Ludwigshafen stattfinden.

All dass in der Neuen Pupille!!




Freitag, 12. April 2019

Müll: Unsere Umwelt leidet!


                                                              (Emma Glück)

An der Bushalltestelle liegt Müll, Kaugummis kleben auf dem Boden und Zigaretten liegen auf dem Boden verstreut. In Flüssen schwimmen Plastiktüten, Papier von Süßigkeiten liegt neben dem Mülleimer und Klamotten werden viel zu oft weggeworfen – STOPP! Das nervt einige Menschen und schadet natürlich unserem sogenannten blauen Planeten. Hier ein paar Hinweise was jeder von uns täglich tun kann und welche Folgen Umweltverschmutzung hat.                                                                                                                                                                             
Welche Folgen hat die Umweltverschmutzung?
Unter der Umweltverschmutzung versteht man die Umweltbelastung mit Abfällen und anderen schädlichen Stoffen. Die wichtigsten und meisten Arten der Umweltverschmutzung Gewässer, Luft und Bodenverschmutzung sowie Verschmutzung durch Müll. Dies schadet natürlichen Ökosystemen und auch der Gesundheit der Menschen. Laut der der UN-Umweltagentur sterben 12,6 Millionen Menschen pro Jahr durch die schrecklichen Folgen der Umweltverschmutzung, das ist fast jeder vierte Todesfall. Ein wichtiges Ziel nachhaltigen Wirtschaftens ist es daher Umweltverschmutzung und Umweltschäden durch Umweltschutzmaßnahmen zu vermeiden, minimieren oder sogar ganz abzuschaffen. Diesem Ziel widmen sich auch die Umweltpolitik und die Umweltbewegung, wie beispielsweise die „fridays for future“-Bewegung.

Donnerstag, 4. April 2019

Wenn ich hinke, wirke ich interessanter – Ein Interview mit der Zeitzeugin Frau Hoepke

(Joshua Šandor)

Mitte November letzten Jahres war bei uns eine Zeitzeugin zu Besuch. Ihr Name ist Frau Hoepke. Sie hat uns zu Beginn erst etwas zu ihrem Leben erzählt. Uns, das sind die zehnten Klassen. Wir haben uns davor bereits in Geschichte mit dem Thema Weltkrieg und Nachkriegszeit beschäftigt. Es war sehr interessant, das Ganze noch einmal aus einer anderen Perspektive erzählt zu bekommen. So war es teilweise viel lebendiger, aber auch viel verständlicher und interessanter. Im Anschluss hatte ich noch die Möglichkeit, Frau Hoepke zu interviewen, in Anwesenheit eines LKs der MSS 13 und Frau Schwab-Jehle. Nicht alle der unten aufgeführten Fragen wurden von mir gestellt, manche Fragen wurden von den Schülern, Frau Schwab-Jehle oder Frau Baur gestellt. 

Donnerstag, 28. März 2019

Die 3-tägige-KSV

(Melanie Wille)

Wie jedes Jahr gab es auch dieses Mal eine 3-tägige KSV vom 14.02. - 16.02.2019. Freundlicherweise begleiteten uns Hr. Münch, der für die SV-AG zuständig ist, unser Vertrauenslehrer Hr. Fath, sowie Fr. Lau und Fr. Ackermann.
Nachdem der Kampf mit dem Bettbezug ein Ende fand, gingen wir stufenweise (Klasse 5-7, 8-10 und MSS 11-12) in Gruppen zusammen und besprachen, was wir zu verbessern hätten. In den Stufengruppen kam vor allem die Aussage, dass die Kommunikation mit den Sekretärinnen und den Bibliothekarinnen noch verbessert werden könnte. Um dies zu optimieren, wird zeitnah ein Gespräch angestrebt.

Nach dieser Gruppenarbeitsphase wurden Themengruppen gebildet. Diese waren: „Anschaffungen“, „Wir-Gefühl“, „Feste und Veranstaltungen“, „SV-AG“, „beste Klasse des Jahres“, „Kultur“, „Kommunikationsverbesserung“ und „Satzung“. Diese waren sehr unausgeglichen besetzt, da man in die Gruppe ging, in die man wollte. So kam es z.B., dass in einer Gruppe nur drei Schülerinnen oder Schüler waren, in einer weiteren jedoch um die 25. In diesen Gruppen wurde dann zu dem jeweiligen Thema etwas erarbeitet, was wir dann der Schulleitung, der Schülerschaft und den Eltern am Samstag vortragen konnten. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl wurden die Gruppen „Feste und Veranstaltungen“ und „SV-AG“ zusammengefasst.  

Mittwoch, 27. März 2019

Zucker - ungesund aber lecker

(Sarah Bilalic)

Hallo, ich bin Sarah aus der 5b und bin neu in der Pupille!
Ich freue mich, dabei zu sein. Viel Spaß beim Lesen!

 
Wer mag sie nicht, die weiß-glänzenden Kristalle?

Den Zucker, wie wir ihn in Lebensmitteln kennen, sei es in der Schublade oder im Kühlschrank. Kuchen, Ketchup, Fleischsalat - Zucker lauert überall.
Leider essen wir ihn in viel größeren Mengen als wir ihn bräuchten.
In vielen Lebensmitteln lauert versteckter Zucker (z.B. Gewürzgurken und Naturjoghurt).
In Getränken wie Eistee oder Limonade ist sehr viel Zucker enthalten, das kann schlimme
Folgen für die Gesundheit haben. Zu viel Zucker ist zwar ungesund, aber lecker!
Wir essen im Durchschnitt am Tag 29 Zucker-Würfel, dabei empfiehlt man bis höchstens
sechs Teelöffel Zucker am Tag zu essen.

Zucker besteht hauptsächlich aus Saccharose. Ein Zucker-Würfel wiegt ca. 3g. Eine klassische Coca-Cola enthält beispielsweise pro 100ml exakt (- was denkt ihr?) 10,6 Gramm Zucker (mehr dazu findet ihr auf www.aspartam.at ). Je reifer eine Banane ist, desto weniger Stärke (Vielfachzucker) und desto mehr Zucker enthält sie.100 Gramm Banane liefern etwa 22,8 Gramm Kohlenhydrate.

Deswegen sollten wir aufpassen, was wir essen, damit wir lange gesund bleiben.